Hart erkämpfter Sieg

TGS Pforzheim – SG Nußloch                                          22:24(10:12)

Im ersten Auswärtsspiel der Runde zeigte sich unsere B-Jugend gegenüber der Vorwoche mannschaftlich geschlossener und konnte nach hartem Kampf mit 22:24 in Pforzheim gewinnen

Am späten Sonntagnachmittag musste unser B-Jugend in das rund 70km entfernte Pforzheim reisen, um sich dort um 18.00 Uhr der Turngesellschaft Pforzheim zu stellen. In den ersten fünf Minuten schien es als hätte die lange Autofahrt den Nußlochern den Elan geraubt, denn es fehlte vorne und hinten der letzte Biss. Doch nach und nach stabilisierte sich die Abwehr und auch der Angriff nahm Fahrt auf. So konnte binnen drei Minuten der 3:1 Rückstand in eine 3:4 Führung umgewandelt werden. Aber die Gastgeber ließen sich hiervon nicht beeindrucken und egalisierten diese knappe Führung zeitnah. Hiervon ließen sich aber unsere Jungs heute nicht aus dem Konzept bringen und starteten immer wieder aus einer sicheren Abwehr zu Schnellangriffen und erspielten sich bis zur 17. Minute eine vier Tore Führung (6:10). Ein Torhüterwechsel bei der TGS brachte unseren Sturm etwas aus dem Konzept, denn plötzlich wollte der Ball nicht mehr ins Tor und die Goldstädter kamen bis zur 23. Minute auf 9:11 heran. Doch erneut behielten unsere Jungs die Ruhe und konnten mit  einem 10:12 in die Pause gehen.

Mit dem ersten Angriff der zweiten Hälfte erzielte die SG einen Treffer und führte wieder mit drei Toren. Auch wenn den weiß gekleideten Gastgebern in den folgenden Minuten immer wieder der Anschluss  gelang, verstand es unser Angriff die drei Tore Distanz aufrecht zu erhalten. Als in der 35. Minute die erste vier Tore Führung auf dem Tableau erschien, wähnte man sich bereits auf der Siegerstraße. Doch eine doppelte Unterzahl unserer Mannschaft nutzten die Pforzheimer gnadenlos aus, und erzielten in der 41. Minute den 18:18 Ausgleich. Zwar gelang nochmals die 18:19 Führung, aber ein erneuter Torwartwechsel der Pforzheimer zeigte Wirkung und klare Einwurfchancen  blieben ungenutzt und so sah man sich in der 44. Minuten einem 20:19 Rückstand gegenüber. Auch wenn nun der Vorteil auf seitens der TGS lag, agierte unser Team ruhig und nutze seinerseits nun eine Überzahlsituation überlegen aus und ging wieder mit 20:21 (45:08) in Führung. Aber die Hausherren egalisierten im Gegenzug und läuteten eine spannende Schlussphase ein. Beide Abwehrreihen kämpften nun mit allen Mitteln um den Angriff des Gegners zu unterbrechen. Als in der 48. Minute und beim Stande von 21:21 ein Spieler der TGS den Ball nach einem technischen Fehler nicht korrekt ablegte, werteten dies die Unparteiischen als ein unsportliches Verhalten und verhängten eine zwei Minutenstrafe gegen die Gastgeber. Diesen Umstand nutze unsere Mannschaft in der Deckung und im Angriff konsequent aus und erzielte drei blitzsaubere Tore und führte bei Spielzeit 49:19 mit 21:24. Den Gastgebern gelang zehn Sekunden vor Schluss noch Treffer 22 aber die zwei Punkte gingen nach Nußloch.

Gegenüber der Vorwoche gelang es unserem Team heute in den entscheidenden Phasen ruhig zu bleiben und als Mannschaft zusammen zu stehen. So wurde heute besser ausgeholfen und auch im Angriff besser die Lücken für den Nebenmann gerissen. Diese Attribute gilt es nun zu festigen, um im nächsten Heimspiel am 11.10.2020 um 13.15 Uhr in Nußloch gegen den Tabellenzweiten aus Durlach was zählbares in Nußloch zu lassen.

Aufstellung und Torschützen:

Tor: Alexander Mozer, Lorenz Henke

Feld: Julian Belt (1), Jannik Wolf (3), Maik Mößner (4), Julian Dumtzlaff ,  Erik Benzel ; Marcel Olinger (1),  Max Mößner (5), Tim Homma (5); Lars Hortien (1); Nilo Schäfer (2),  Daniel Lejko (2)