Kühlen Kopf bewahrt und Auswärtssieg eingefahren

männliche C-Jugend Landesliga

SG Nußloch – ASG BANESCH 31:28 (14:15)

Unsere männliche C-Jugend musste am vergangenen Sonntag bei der ASG Bammental/Neckargemünd/Schwarzbachtal antreten.

Nach unserer 1:0 Führung zeigten die Gastgeber um ihren treffsichersten Spieler Noah Bühler, dass sie in dieser Partie auch ein Wörtchen mitzureden hatten und übernahmen die Führung. (1:3, 2:5) Leider gelang es unseren Jungs in dieser Phase der Partie nicht, den spielstärksten Spieler der ASG in den Griff zu bekommen. (5:8, 7:11) Durch einige Ballgewinne in der Abwehr gelang es uns im Angriff einige Treffer in Folge zu erzielen und den Rückstand auf ein Tor zu verkürzen. (10:11) Unsere Abwehr agierte nun wesentlich konsequenter und bekam dadurch mehr Zugriff auf die Gastgeber. Beim Stande von 14:15 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine sehr ausgeglichene Partie und unsere Jungs steigerten sich von Minute zu Minute und es gelang uns über eine starke Abwehrleistung Selbstvertrauen aufzubauen.(17:18, 19:20, 20:21)  In der 42. Spielminute übernahmen wir beim Stande von 25:24 erstmals die Führung und waren nicht gewillt diese wieder herzugeben. Im weiteren Spielverlauf drückte Tim Hiltawsky dem Spiel seinen Stempel auf und setzte unsere treffsicheren Rückraumspieler Kai Göhring und Jakob Weiß wiederholt gut in Szene, auch im Zusammenspiel mit unserem Kreisläufer Moritz Keller konnten sehenswerte Treffer herausgespielt werden. Am Ende behielten unsere Jungs auch in der hektischen Schlussphase die Ruhe und gewannen das Spiel verdient mit 31:28.

Das Trainerteam Lazarus/ Hiltawsky zeigte sich sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung und war von der mannschaftlichen Geschlossenheit begeistert. Wir hoffen, dass wir die verbleibenden zwei Spiele in diesem Jahr noch bestreiten und an den vorhandenen Auswärtstrend fortsetzen können.

Es spielten:

Tor: Nick Bossert

Feld: Moritz Keller 5, Johnny Freund, Arne Schmidt, Tim Hiltawsky 5, Tom Zauritz 3/1, Luis Heger 1, Kai Göhring 7, Finn Hagen 3, Jakob Weiß 7, Louis Strein, Malte van de Ven