Ohne 4, dafür mit 2

SG Nußloch – JSG Dielheim/Baiertal  17:15 (8:5)

Improvisation im Trainerteam war bei der weibl. A-Jugend  im Vorfeld in der Partie gegen Dielheim/Baiertal angesagt. Während  4 Stammspieler fehlten, konnte man auf „zwei neue“  (Ronja Slomski und Clara Volk) Spielerinnen zurückgreifen, die erstmals bei der A-Jugend eingesetzt wurden. Insofern musste man nicht in Unterzahl antreten. Durch die Neuformation im Mannschaftsgefüge fabrizierten unsere Mädels in den ersten 10 Spielminuten insgesamt 7 technische Fehler, was die Torfwurfmöglichkeiten drastisch einschränkten (Spielstand 3:3). Aushilfstorhüterin Janina Schindler war es zu verdanken, dass wir immer nach dem 4:3 Führungstreffer bis zum Halbzeitpfiff nicht in Rückstand gerieten. Ganz gut sah es in der 35. Spielminute aus, als unsere Mädels mit 11:6 den Pausenvorsprung erweitert hatten. Leider machte sich nun der Kräfteverschließ immer mehr bemerkbar (keine Wechselmöglichkeit), so dass die Gäste in der 55. Spielminute beim 14:15 dem Ausgleich nahe waren. Janina Schindler (jetzt als Feldspieler eingesetzt – wurde nun von Lilly Cubelic im Tor bestens vertreten) und Ronja Slomski sicherten mit ihren Treffern in der Schlussphase den ersten Erfolg in der noch jungen Spielsaison. Fazit: Trotz „4“ Stammspielerausfällen, konnten  „2“ Pluspunkte mit tollem Engagement eingefahren werden.

Es spielten:

Tor: Janina Schindler (2/1) – ab der 55. Spielminute Lilly Cubelic

Feld: Clara Volz (1), Lilly Cubelic, Alina Stegmüller (3), Ronja Slomski (9/1), Anika Kretz (2), Mia Thome.